Open House

Gartenkonzept
Entwurfsplan
Perspektive
             


Das IBA Projekt „Open House“ formuliert einen hohen Anspruch: Auf dem Wettbewerbsgrundstück zwischen Garagenlandschaft, Hochspannungsleitung und ausgefranster Blockstruktur im Wilhelmsburger Norden soll ein experimentelles Wohnprojekt mit Baugruppen realisiert werden. Das Entwurfskonzept konzentriert die Bebauung auf die südlichen Seite und schafft damit großzügige Freiräume zum benachbarten Kanal. Der Freiraumentwurf basiert auf zwei gestalterischen Prinzipien. Ein Heckenband definiert einen klaren, ablesbaren Raum, der sich zum Kanal öffnet und gleichzeitig intime Räume für die Bewohner schafft. Die Freiräume gliedern sich in eine Feldmatrix , die jeweilige Nutzung kann von der Open-House-Gemeinschaft immer wieder neu verhandelt werden. Die Matrix ermöglicht eine hohe Dichte unterschiedlicher Nutzungen, je nach individueller Lebenslage: Staudengarten, Gemüsebeete, Sandspiel, Grandplatz, Feuerstelle, Bootshaus mit -anleger oder Hühnerhaltung.